06
Aug
Gaukler, Ritter, Marktschreier (Pressebericht im Wochenspiegel)
06.08.2012 18:00

 

SAARBRÜCKEN Das Ambiente, da sind sich Besucher, Händler und Lagernde einig, ist das, was ihnen an den mittelalterlichen Märkten am besten gefällt. Diese Einschätzung ist leicht verständlich, wenn man in das Getümmel aus Rittern in originalgetreuen Rüstungen, Marktfrauen und Besuchern, die sich zum Teil auch in altertümliche Gewänder kleiden, eintaucht.

Eine ganz andere Welt

Gerüche nach verschiedenen Kräutern, Lagerfeuern und den unterschiedlichsten, historischen und auch weniger originalgetreuen Gerichten ziehen den Besucher in eine völlig eigene Welt.

So wird es wohl auch bei den Phantasie- und Mittelaltertagen Saarbrücken sein, die von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. August, im Deutsch-Französischen Garten veranstaltet werden.

Auch dort treten wohl Gaukler, Marktschreier und Possenreißer teils auf Bühnen, oft aber auch mitten in der Menge, auf. Für Begeisterung sorgen auch Schaukämpfe zwischen einzelnen Rittern, die manchmal sogar zu Pferd ausgeführt werden. Außerdem spielen Musiker auf mittelalterlichen Instrumenten, wobei Dudelsäcke, Flöten und Trommeln meistens im Vordergrund stehen.

Neben diesen Shows präsentieren sich den Besuchern auch viele Marktstände, an denen sie einige „Taler“ lassen können. So finden sich Gewandschneidereien neben Schmuckständen oder Töpferständen, die Geschirr nach altem Vorbild anbieten, und viele andere mehr. An manchen Ständen wird auch gezeigt, wie die Waren damals produziert wurden.

Besonders beeindruckend ist an diesen Ständen auch, dass die Händler sich eine mittelalterliche Sprache angewöhnt haben. So wird man mit „holde Maid“ oder „werter Herr“ angesprochen und durch Schmeicheleien dazu angeregt, die feilgebotenen Waren zu kaufen.

Für Kinder gibt es für gewöhnlich ein buntes Programm mit Kinderritterturnieren, Geschichtenerzählern und Bogenschießen. Bei letzterem können auch Erwachsene ihr Geschick erproben.

Für Recht und Ordnung sorgt auf den Märkten ein Marktvogt. Er eröffnet den Markt und kümmert sich auch sonst darum, dass die Abläufe reibungslos funktionieren, indem er beispielsweise Streitigkeiten schlichtet.

Dass die Händler und viele der Gewandeten diese Zeit tatsächlich leben wird spätestens dann offensichtlich, wenn man sich dem Teil des Marktes zuwendet, in dem „gelagert“ wird. Dort leben die Mittelalterfans oftmals auch über die eigentlichen Markttage hinaus in Zelten und empfinden so die damalige Zeit nach. Sie kochen über dem Feuer und verzichten währenddessen auf alles Neuzeitliche. „Back to the roots“, so bezeichnet Anja Wagner vom Lager von der Heidenburg dieses Leben. Es sei wie Urlaub, man könne sich entspannen und frei fühlen.

Für Helmbrecht vom Hundsberg, der außerhalb der Märkte Robert Becker heißt, hat das Mittelalter eine ganz eigene Faszination. Gerade die völlige Unabhängigkeit von fließendem Wasser und Strom sei entspannend, obwohl der Aufbau und die Logistik anstrengend seien. Auch für Kinder sei es schön, wenn sie einmal ganz ohne Fernseher und Computer Zeit verbrächten.

Auch mache es Spaß, den Besuchern Erklärungen zu den Lagern zu geben.

Die Socii itineri (übersetzt Die Gefährten der Reise), das Lager mit dem Robert Becker von Markt zu Markt zieht, stellt das mittelalterliche Leben um 1350 dar. Die Lagernden bemühen sich darum, ihre Kleidung und ihr Lager nach Abbildungen dieser Zeit zu gestalten, um möglichst authentisch zu sein.

Faszination

Bei Lydia Bruna und Laura Trapp von der Musikgruppe Vom fahrenden Volke, hat die Begeisterung mit Fantasyromanen und Märchen begonnen. Das dürfte wohl für viele der jüngeren Mittelalterfans zutreffen. Was genau einen an dieser Art der Märkte besonders fasziniert, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden. Eines trifft jedoch für die meisten Besucher und Lagernden zu: Wer sich einmal für die Mittelaltermärkte begeistert hat, der wird dies auch weiterhin tun. sv

 

http://www.wochenspiegelonline.de/content/diewoch/article/wenn-das-dunkle-zeitalter-wieder-auflebt/?fb_comment_id=fbc_10151082645698706_23418223_10151091369523706#f2a61f50c

Kommentare


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!